kopf_grafik_programm
Rehearsal for a better world
Rehearsal for a better world

Reservieren

Rehearsal for a better world

Collectif Inouite

Mit schrägem Humor will Collectif Inouite die Welt verbessern. Oszillierend zwischen Behauptung und Verabsurdung lassen sich die Performerinnen von historischen und künstlerischen Bewegungen, von Flying Phoenix Qi Gong und LSD inspirieren und spielen mit Weltverbesserer*innen-Klischees.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 04.10.2018, 20:30
  • 05.10.2018, 20:30
  • 06.10.2018, 20:30

Reservieren

Die Kinder von Wyla – Ein Heimatroman
Die Kinder von Wyla – Ein Heimatroman

Reservieren

Die Kinder von Wyla – Ein Heimatroman

Eine szenische Lesung von und mit Rolf Wilhelm Johannsmeier

Der Versuch einer deutschen Familie im Emmental heimisch zu werden. Die Geschichte einer höchstens teilweise gelungenen Integration, ein Heimatroman, eine Coming-of-Age-Story, eine Migrations- geschichte der ganz normalen Globalisierung!

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 09.10.2018, 20:30

Reservieren

Flüchtiges Zuhause
Flüchtiges Zuhause

Reservieren

Flüchtiges Zuhause

Berner Buchtaufe von Rolf Hermann

Unterstützt von einem Hellraumprojektor blickt Rolf Hermann auf Kindheits- und Jugendjahre in einem Tal zurück, um das himmelhoch die Berge stehen. Mit Wärme, Feingespür und bildstarker Sprache entfaltet er die Lebenswelt dreier Generationen im Wandel der Zeit, erzählt von stillen Sehnsüchten und leisen Abschieden, und der Tätigkeit, die allem was man liebt, Dauer verleiht: dem Schreiben.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 11.10.2018, 20:30

Reservieren

Ein Abend mit Max Prosa
Max Prosa

Reservieren

Ein Abend mit Max Prosa

– oder: Rückbesinnung auf den Kern

In einer Mischform aus Lesung und Konzert stellt der Berliner Musiker, Lyriker und Autor Max Prosa seine als Buch herausgegebene Songtext-, Kurzgeschichten- und Gedichtsammlung „Im Stillen“ sowie sein neustes Album „Heimkehr“ in Bern vor. Sensibel, tiefgründig, berührend und humorvoll.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 12.10.2018, 20:30

Reservieren

Le Prix de l‘Or
Le Prix de l‘Or

Reservieren

Le Prix de l‘Or

Kuckuck-Produktion

Die politische Komödie verhandelt die Gewinnung von Gold in Burkina Faso und dessen Weg in die Schweiz und die vielschichtige Problematik globalen Rohstoffhandels, Konzernverantwortung, schlechter Regierungsarbeit, Menschenrechte und Goldgier. Starker Tobak, leicht erzählt mit Livemusik, Tanz und Gesang. Auf Deutsch, Französisch und afrikanischen Sprachen. Für Jugendliche und Erwachsene.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 17.10.2018, 20:30
  • 18.10.2018, 20:30
  • 19.10.2018, 20:30
  • 20.10.2018, 20:30

Reservieren

Tante Leguan
Tante Leguan

Reservieren

Tante Leguan

Buchtaufe von Matto Kämpf

Drei Kulturjournalist*innen schleppen sich mit viel Musik und viel Alkohol durch ihren Alltag in einer drögen Kulturredaktion. Erst 35, fühlen sich bereits alt und sind tatsächlich schon ziemlich schrullig und kauzig. Die Vergangenheit ein verhockter Klumpen, die Zukunft ein diffuser Nebel, die Gegenwart eine Mühsal. Eine musikgestützte Buchtaufe eines klassischen Feel-Bad-Books.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 24.10.2018, 20:30
  • 25.10.2018, 20:30

Reservieren

Reitschulfest 2018 im Tojo Theater
RS Fest

Reservieren

Reitschulfest 2018 im Tojo Theater

«Für d’Revolution isches wichtig, dass me schön cha singe!» Von Trade Sachs

100 Jahre Generalstreik, 31 Jahre Reitschule: Sag alles ab! Komm zum Fest! Es geht um Solidarität. Aus dem Weg, Kapitalist*innen, die letzte Schlacht gewinnen wir! Vorwärts, und nicht vergessen: 'slänge für z'spränge es paar Seck Dynamit.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 26.10.2018, 21:30
  • 27.10.2018, 21:30

Reservieren

Lustiger Dienstag 94
LuDi 94

Reservieren

Lustiger Dienstag 94

Im Rahmen der Kulturtour „30 Jahre Kirchliche Gassenarbeit Bern“

Seit 16 Jahren bietet die LuDi-Crew ein niederschwelliges, nachhaltiges, relevantes, inklusives und teilhaftiges Varietégefäss dar. Geht der Kelch der erneuten Nichtförderung durch die Kultur Stadt Bern nicht am Lustigen Dienstag vorüber, droht Randständigkeit. Gott sei Dank gibt es die Kirchliche Gassenarbeit Bern! Kumbaya my Lord, Kumbaya.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 30.10.2018, 20:30

Reservieren

Infos

kopf_grafik_theater

Wer sind wir

Das 1987 gegründete Tojo Theater ist ein Gastspielbetrieb (Auftrittskonditionen) mit rund 50 Produktionen und ca. 140 Vorstellungen pro Spielzeit. Das Tojo ist schlank strukturiert und organisiert. Die BetreiberInnen arbeiten im Kollektiv. mit einer flachest möglichen Hierarchie und einer offenen und klaren internen Kommunikation. Das Kollektiv trifft sich in zweiwöchentlichem Turnus um die Programmation, die Belange des Tojos und die Belange der Reitschule zu besprechen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Der Haupt-Akzent unseres Programms liegt auf Sprechtheaterproduktionen von freien Theatergruppen aus Bern, der Schweiz und dem Ausland. Dazu kommen zeitgenössischer Tanz, Performances, Lesungen, Musicals, Installationen, Kinder- und Jugendtheater, Variétée und Kleinkunst, sowie Theater von Menschen mit Behinderung. Nach unseren Möglichkeiten realisieren wir auch Eigenproduktionen und engagieren uns in Koproduktionen. Mit einer risikofreudigen Programmauswahl fördert das Tojo Theater vornehmlich junge Theaterschaffende und neue Gruppen. Von internationalen Produktionen über semiprofessionelle Produktionen bis hin zum Laientheater bietet das Tojo einen Theaterraum mit professioneller Ausstattung und technischer Betreuung. Dazu kommen die gesamte administrative Arbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Als Teil der Interessengemeinschaft Kulturraum Reitschule IKuR ist das Tojo Theater in deren Strukturen eingebunden. Ausser mit den Veranstaltern in der Reitschule und mit der Grossen Halle arbeiten wir auch mit Kulturinstitutionen und Ausbildungsstätten in Bern und der ganzen Schweiz zusammen. Die Hemmschwelle für das Publikum ist niedrig gehalten. Die Eintrittspreise sollen es allen ermöglichen eine Theatervorstellung zu besuchen. Das Tojo Theater ist interessiert an formalen und inhaltlichen Experimenten und an neuen theatralen Formen aller Art. Wir wollen durch kultur-, gesellschafts- und sozialkritische Inszenierungen politisches Denken und eine offene Auseinandersetzung mit der Gesellschaft in der wir leben fördern. Wir wollen mit dazu beitragen, Inhalte zu vermitteln, Umsetzungen zu zeigen, Meinungen zu bilden und zu äussern. Wir wollen Augen und Ohren öffnen und Herz und Verstand bewegen.