Das Queerfeministische Kino präsentiert: SCHAMLOS!


  Emilie Jouvet, Frankreich, 2017, OV F/e, 60 Minuten

My Body My Rules (MBMR)

Fernab von aktuellen Schönheitsdiktaten fokussiert MBMR auf andere Körper: Diejenigen Körper, die sich Raum einnehmen, die Flecken machen, die stören, die verschlingen, die kommen, wie sie es wollen, die alt werden und sich verändern, die frei und wild sind.
Acht Menschen zeigen die magische, harte, sinnliche, starke Beziehung, die sie zu dem eigenen Körper entwickelt haben. Der Film gibt das Wort und das Bild denjenigen Menschen, deren Sexualität und Körper von der Gesellschaft als normabweichend wahrgenommen werden. Er hinterfragt „die Norm“ und zeigt durch diese Porträts - und kollektive Experimente, Tantra, Austausch von Flüssigkeiten und Wissen, Rituale - mögliche Widerstandsformen.
Ein starkes politisches und feministisches Manifest zu Körperpolitik, Vorstellungen weiblicher* Sexualität und zur Vielfalt des sexuellen Begehrens. (frei übersetzt von www.emiliejouvet.com/my-body-my-rules)