Die Verträge

Der 1986 gegründete Verein «Interessensgemeinschaft Kulturraum Reitschule IKuR» ist das juristische Dach der Reitschule. Es gelten die nachfolgenden Statuen.

 

Die Reitschule wandelte sich vom besetzten Haus zu einer weit über die Schweizer Grenzen hinaus bekannten Kulturinstitution. Seit 1993 verfügt sie über einen Nutzungsvertrag mit der Stadt, der per 1. Januar 2004 von einem Leistungsvertrag abgelöst wurde.

Die Leistungsverträge gelten jeweils für vier Jahre.

 

Der Leistungsvertrag respektive der entsprechende Kredit für die Periode 2012-2015 wurde im Stadtrat erst im dritten Anlauf genehmigt. Unten folgen der neue und die bisherigen Leistungsverträge: